Kobil KAAN Tribank startet nicht mit Rechner

Bei Problemen / Fragen zu Chipkarten oder Kartenlesern sind Sie hier richtig

Kobil KAAN Tribank startet nicht mit Rechner

Beitragvon Dunkelwelt » Di 2. Mär 2010, 13:33

Gestern kam endlich das ersehnte Gerät, leider startet es jedoch nicht mit dem Rechner. Beim Hochfahren (Postscreen) schaltet sich das Gerät 2x ein und wieder aus, bleibt dann jedoch aus. Ich muss derzeit jedes Mal erst das USB-Kabel ziehen und wieder anstecken, dann erst springt das Gerät an und wird auch von Alf-Banco erkannt. Vorher hatte ich ein Cherry SmartCard Terminal in Betrieb und da gab es dieses Problem absolut nicht. Weiß jemand Abhilfe?
Dunkelwelt
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 17:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon ALF » Di 2. Mär 2010, 15:48

Hallo,

Kobil liefert die Geräte in der Regel nicht mit der aktuellsten Firmware aus.
Bitte überprüfen Sie, ob es auf der Kobil-Homepage eine aktuellere Firmware-Version für Ihr Gerät und Betriebssystem gibt und installieren Sie diese.
Tritt das Problem dann immer noch auf?

MfG
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 7622
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Beitragvon Dunkelwelt » Di 2. Mär 2010, 15:56

Hallo,

die Firmware ist die aktuellste, danach habe ich sofort geschaut. Hab das Gerät auch gestern erst nach kurzer Wartezeit bekommen, somit ist es sicher eins aus aktuellster Produktion ( Firmwarestand V79.22).

MfG,

Dunkelwelt
Dunkelwelt
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 17:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon ALF » Mi 3. Mär 2010, 08:36

Hallo,

welche Windows-Version nutzen Sie?
Haben Sie den aktuellsten Treiber für Ihr Windows installiert?

MfG
ALF
Benutzeravatar
ALF
Site Admin
 
Beiträge: 7622
Registriert: Do 9. Okt 2003, 14:21
Wohnort: Leingarten

Beitragvon Dunkelwelt » Mi 3. Mär 2010, 09:27

Hallo,

Windows XP SP3 und alle Updates. Heute morgen sprang der Leser vernünftig an, ich hoffe dies bleibt auch so, wenn nicht, melde ich mich nochmal. Ich vermute, das gestern nach der Installation vielleicht nur irgendwelche Installationsdateien im Arbeitsspeicher hängen geblieben sind, die sich auch nach etlichen Neustarts nicht löschten, vielleicht hat sich das Problem einfach nur dadurch erledigt, das der Rechner die ganze Nacht aus war und heute morgen demnach mit sauberem Arbeitsspeicher gestartet ist.

MfG,

Dunkelwelt
Dunkelwelt
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 17:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon Dunkelwelt » Do 4. Mär 2010, 08:37

Klappt leider nur sehr unregelmäßig. Bei einem Neustart springt der Leser garnicht an und ansonsten erst wenn man den Rechner eine ganze Weile ausgeschaltet hatte, dies ist aber auch mehr oder weniger Glückssache. Schade, ich dachte der Kobil sei einer der besten Chipkartenleser am Markt. Alle anderen angeschlossenen USB-Geräte verrichten ihren Dienst problemlos, also kann es auch nicht am Rechner liegen.
Dunkelwelt
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 17:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon dinelly » Do 4. Mär 2010, 19:06

Na, wer wird denn schon aufgeben.
- Der Treiber V2.2.6s Bulid_20090625 ist ordnungsgemäß zuerst installiert?
- Neben der V79.22 Firmware ist auch die für den Standfuß V0.39 installiert?
- welche DLL siehst Du in der Chipkartenlesereinrichtung von AlfBanco und welche ist
mit einem grünen Häkchen markiert? Natürlich muß sich die Karte im Leser befinden.
Teste die Kommunikation.
Benutzeravatar
dinelly
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 19:21

Beitragvon Dunkelwelt » Do 4. Mär 2010, 21:15

dinelly hat geschrieben:Na, wer wird denn schon aufgeben.
- Der Treiber V2.2.6s Bulid_20090625 ist ordnungsgemäß zuerst installiert?

Aber selbstverständlich!
dinelly hat geschrieben:- Neben der V79.22 Firmware ist auch die für den Standfuß V0.39 installiert?


Keene Ahnung. Wo find ich die? Auf der Kobil-Updateseite leiter nicht :( .
dinelly hat geschrieben:- welche DLL siehst Du in der Chipkartenlesereinrichtung von AlfBanco und welche ist
mit einem grünen Häkchen markiert? Natürlich muß sich die Karte im Leser befinden.


CT32.dll. Klar befindet sich die Karte im Leser. Ansonsten funktioniert ja wirklich alles perfekt, bis auf dieses Einschaltproblem!:cry:
dinelly hat geschrieben:Teste die Kommunikation.


Kommunikation funzt 1A.

Nu mal schauen, ich werde den Treiber mal deinstallieren und dann nochmal neu installieren, allerdings glaube ich nicht, das es am Treiber bzw. der Installationsprozedur liegt, da der Treiber ja erst mit Windowsstart geladen wird und der Leser nach einem Neustart aber vorher schon abschaltet. Ich werde berichten...
Dunkelwelt
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 17:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon dinelly » Do 4. Mär 2010, 23:11

Danke für die Rückmeldung.

Als Fehlerquelle habe ich bisher gefunden:
- Verwendung von Funkmäusen;
- der Leser ist eine Idee (0,5 - 1mm) nicht vollständig in die Docking-Station
geschoben. :?:
Benutzeravatar
dinelly
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 19:21

Beitragvon Dunkelwelt » Fr 5. Mär 2010, 10:37

dinelly hat geschrieben:Danke für die Rückmeldung.

Als Fehlerquelle habe ich bisher gefunden:
- Verwendung von Funkmäusen;


Tastatur und Maus sind kabelgebunden.

dinelly hat geschrieben:- der Leser ist eine Idee (0,5 - 1mm) nicht vollständig in die Docking-Station
geschoben. :?:


Das auch nicht, hatte den Leser schon mehrmals aus der Station genomen und fest wieder reingeschoben. Er schaltet sich ja nicht mal ein, wenn man ihn reinschiebt, das finde ich schon recht verwunderlich. Im "abgedockten" Modus lässt er sich jedoch mit der Einschalttaste einschalten, also kann es irgendwo nur an der Dockingstation liegen.

Trotzdem vielen Dank für die Mühe!
Dunkelwelt
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 17:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon dinelly » Fr 5. Mär 2010, 17:32

Dunkelwelt hat geschrieben:dinelly hat folgendes geschrieben:

- Neben der V79.22 Firmware ist auch die für den Standfuß V0.39 installiert?


Keene Ahnung. Wo find ich die? Auf der Kobil-Updateseite leiter nicht Sad .
Entschuldigung, hatte ich gestern abend vergessen.
Hier wird die V0.39 für den Standfuß angegeben. Dürfte Bestandteil der gesamten Firmware sein (wenn Du auf den Download_link mit der Maus gehst, sieht man das) http://www.kobil.com/index.php?L=1&id=44

Hast Du auch schon mal im Gerätemanager von XP nachgesehen, ob es wirklich nur noch den Kobil gibt.

Wenn ich noch Hinweise finde, melde ich mich noch mal.
Benutzeravatar
dinelly
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 19:21

Beitragvon dinelly » So 7. Mär 2010, 11:39

Hallo,
anscheinend bist Du der einzigste mit diesem Fehler. Ich habe nichts weiter bezüglich des Fehlerbildes gefunden.
Wenn also auch die Prüfung im Gerätemanager von XP kein Ergebnis liefert, was die Ursache eingrenzt (bis XP habe ich da oft das wunderbare kostenlose Tool "regcleaner"
eingesetzt, welches eine genauere Suche nach Programm -und Treiber-Resten ermöglichte), dann hat vermutlich der Standfuß / das usb-Kabel /der usb-Port oder der Leser selbst eine Macke.

Tut mir Leid, hilft wahrscheinlich nur umtauschen.
Benutzeravatar
dinelly
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 19:21

Beitragvon Dunkelwelt » Fr 19. Mär 2010, 12:15

So, Ursache gefunden. Es lag nicht am Gerät, sondern irgendwie an den USB-Ports meines Rechners. Ich habe alle 6 hinteren Ports belegt, brauchte jedoch noch weitere und habe deshalb einen Hub angeschlossen, auf den ich dann zwei Geräte gesteckt habe. Jetzt startet der Leser ordentlich, warscheinlich würde der USB-Port an dem dieser angesteckt ist irgendwie von einem anderen Gerät oder durch eine doppelte Adresszuweisung blockiert. Das Problem bestand übrigens nur unter Window, unter Linux hatte der Leser keine Probleme mit dem Start.

Also nochmal vielen Dank für alle Antworten!
Dunkelwelt
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 17:01
Wohnort: Berlin

Beitragvon dinelly » Fr 19. Mär 2010, 19:55

Dunkelwelt hat geschrieben:Das Problem bestand übrigens nur unter Window, unter Linux hatte der Leser keine Probleme mit dem Start.
Linux sticht dieses Windows immer öfter aus! :wink:
Ebenfalls Danke und, schön zu lesen.
Benutzeravatar
dinelly
 
Beiträge: 203
Registriert: Mo 23. Jul 2007, 19:21

Nicht der Einzige

Beitragvon pabec » Sa 15. Mai 2010, 19:24

Hi, auch ich habe das Problem, dass nach einem Neustart des Rechners der TriB@nk nicht erkannt wird. Der Kobil-Support weiß leider auch keine Lösung. Der neue 10er Treiber hilft leider auch nicht.
Was aber hilft ist folgendes :

Gerät vom USB trennen
Gerät mit USB verbinden
HBCI Karte raus
HBCI Karte rein
und schon läuft alles.

Ich habe jetzt meinen alten Chipdrive SPR532 angeschlossen. Die Sache mit dem Kobil ist mir zu nervig gewesen.
Ja, am selben USB-Port und der läuft ohne zu mucken.

Und wenn man sich die Kobilsite mal genau anschaut, dann findet man eine offizelle Bestätigung, dass auch Andere dieses Problem haben. Nur leider rät Kobil dem User die Treiber des Notebook-Herstellers zu erneuern.
Ich vermute aber eher den Fehler im Treiber vom TriB@nk !!!! :oops:

@Dunkelwelt :
Hast Du auch den NVidea Chipsatz onBoard ???
Hat Dein HUB an dem der TriB@ank steckt ein Netzteil oder nicht ???

Win 7 Ultimate 64-Bit / MB mit NVidea Chipsatz
pabec
 
Beiträge: 42
Registriert: Do 8. Apr 2010, 11:46

Nächste

Zurück zu Chipkarten und Lesegeräte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste